Amnesty International Koordinationsgruppe Westbalkan

Impressum | Login

Koordinationsgruppe Westbalkan

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

Was ist auf dem Bild zu sehen?

12.09.2017

Wir brauchen Unterstützung, kein Mitleid

Mehr als 20.000 Betroffene von sexualisierter Gewalt während des Krieges 1992 bis 1995 in Bosnien und Herzegowina warten noch immer auf Gerechtigkeit.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Fluchroute Westbalkan

Seit Jahren versuchen Flüchtlinge vor allem aus Syrien, dem Irak und Afghanistan über den Westbalkan nach Mitteleuropa zu gelangen. Die Rechte, die diesen Flüchtlingen nach der Genfer Flüchtlingskonvention und der Europäischen Menschenrechtskonvention zustehen wurden und werden vielfach missachtet.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

24.03.2016

Bosnien und Herzegowina: Verurteilung von Karadžić

Radovasn Karadžić wurde heute vom Internationalen Strafgerichtshof für das eheemalige Jugoslawien in Den Haag in einem Fall von Völkermord, fünf Fällen von Verbrechen gegen die Menschlichkeit und vier Fällen von Kriegsverbrechen während des Bosnienkriegs 1992 bis 1995 für schuldig gesprochen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

11.07.2015

20. Jahrestag des Massakers von Srebrenica

Das Schicksal der Opfer des Massakers von Srebrenica und der anderen „Verschwundenen“ des Bosnienkrieges muss endlich aufgeklärt werden

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.02.2015

Kriegsverbrechen in Serbien und Kroatien

Serbien und Kroatien müssen endlich in den Fällen derer ermitteln, die der Begehung von Kriegsverbrechen verdächtigt werden und müssen den Opfern Gerechtigkeit zukommen lassen

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

09.06.2014

Slowenien - Recht auf Wasser

Im Südosten von Slowenien wird vielen Roma ihr Recht auf Wasser verwehrt. Eine von vier Romasiedlungen besitzt keinen Zugang zu Wasser. Bitte informieren Sie sich und beteiligen Sie sich an unserer Petition

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.03.2012

Vergewaltigungen in Bosnien und Herzegowina

Tausende Frauen und Mädchen, die während des Krieges 1992 bis 1995 in Bosnien und Herzegowina systematisch von Soldaten und Paramilitärs vergewaltigt wurden, warten bis heute auf Wiedergutmachung. Mehr als 16 Jahre nach dem Ende des Krieges müssen die überlebenden Opfer alleine mit den Folgen ihrer Vergewaltigung zurechtkommen - ohne juristische, medizinische, psychologische und finanzielle Unterstützung. Kaum einer der Täter wurde in der Zwischenzeit vor Gericht gestellt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

20.03.2012

Belgrader Familien von Zwangsräumungen bedroht

Bis zu 1.500 Personen sind ab dieser Woche dem Risiko der gewaltsamen Vertreibung aus ihren Häusern in Belvil, einer informellen Siedlung in Belgrad, ausgesetzt. Ihnen wurden keinerlei Informationen darüber gegeben, wie Umsiedlung ablaufen soll, viele von ihnen könnten obdachlos werden. Die Zwangsräumungen stehen im Zusammenhang mit dem Bau einer Zufahrtsstraße zur neuen Brücke über den Fluss Sava, einem Projekt, das von der Europäischen Investitionsbank (EIB) mitfinanziert wird, die im Namen der 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union betrieben wird.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.07.2011

16. Jahrestag des Massakers von Srebrenica

Am 10. Juli 1995 rückten die bosnisch serbischen Streitkräfte in die UN-Sicherheitszone von Srebrenica ein. In den folgenden Tagen wurden ungefähr 8.000 bosnisch muslimische Jungen und Männer ermordet. Das Massaker von Srebrenica gilt als das schwerste Kriegsverbrechen in Europa nach dem Ende des zweiten Weltkriegs.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

11.06.2011

Gewaltsame Übergriffe auf der Pride Parade in Split, Kroatien

Auf der Pride Parade „Unterschiedliche Familien, gleiche Rechte“ in Split, Kroatien sind mindestens fünf Menschen unter anderem durch Steinwürfe verletzt wurden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

26.05.2011

Ratko Mladić in Serbien verhaftet

Die Verhaftung von Ratko Mladić ist ein wichtiger Schritt in Richtung Gerechtigkeit. Der frühere bosnisch-serbische General ist vor dem internationalen Strafgerichtshof für das frühere Jugoslawien in Den Haag unter anderem wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung am Massaker von Srebrenica angeklagt. Bei dem Massaker von Srebrenica wurden im Juli 1995 ungefähr 8.000 muslimische Jungen und Männer ermordet.

Weiterlesen...